Zum Inhalt springen
DSCF0405.JPG

For Boys only

Jungs lernen Arbeit in der Pflege kennen

Erstaunliches ereignete sich am Boys‘ Day im Bezirksklinikum Regensburg. Jungs im Alter zwischen 14 und 16 Jahren verwandelten sich binnen Minuten in gebrechliche Greise. Mittels eines Alterungsanzugs lernten die Schüler die Situation eines 80-Jährigen kennen. Außerdem konnten die Schüler an verschiedenen Stationen Blutdruck messen oder den menschlichen Körper an einer Puppe unter der Anleitung der Stationsleiter Christian Mandl-Wagner und Sebastian Wagner zusammensetzen. „Die Pflege klingt super spannend, aber auch verdammt anstrengend.“, meinte ein Schüler anerkennend, als er seinen Klassenkameraden im Rollstuhl durch das IBP fuhr. „Es sind auf jeden Fall viele neue Eindrücke, die ich mir mal durch den Kopf gehen lassen muss.“ Im Bezirksklinikum Wöllershof lernten die 14-jährigen Schüler die Wirkung des Alkohols hautnah aber ohne Promille im Suchtparcour kennen. Mittels Brillen wurde der Zustand mit 0,8 und 1,5 Promille gut vermittelt. Stationsleiter Sebastian Arnold hatte nicht nur praktische Übungen, sondern auch ein interessantes Gespräch mit einem Suchtpatienten vorbereitet. Das medbo Bezirksklinikum Wöllershof nahm zum ersten Mal am Boys‘ Day teil.