Zum Inhalt springen
Jubilare_2015.JPG

medbo ehrt Dienstjubilare und Ruheständler

Treue zum Bezirksklinikum

Mit einer feierlichen Ehrung rückten im Regensburger Kolpinghaus die Mitarbeiter der medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) in den Vordergrund, die im Lauf des Jahres ihr 40-jähriges oder 25-jähriges Dienstjubiläum begangen haben und in den Ruhestand getreten sind.

So viele Jubilare und Ruheständler wie noch nie hatte das Medizinunternehmen zu feiern: 21 Mitarbeiter, die in 2015 in den Ruhestand getreten waren, weitere 13 Damen und Herren, die auf 40 Jahre medbo zurück blicken konnten, und 52 Mitarbeiter mit 25-jährigem Dienstjubiläum wurden offiziell geehrt. Kurt Häupl, Vorstand der medbo, war Gastgeber des Abends. Er und Horst Meisinger, Direktor des Geschäftsbereichs Personal, bedachten jeden einzelnen Jubilar und Neu-Ruheständler mit persönlichen Anmerkungen und zollte der langjährige Treue zur medbo Anerkennung.

„In den vergangenen Jahren zeigten sie durch ihr Wirken in den unterschiedlichen Bereichen Leistung, Verantwortung und Erfolg“, dankte Häupl den Geehrten. „In den vergangenen 40 Jahren hat sich einiges verändert“, erinnerte Häupl an die Psychiatrie Enquete, die Erweiterung des Klinikbetriebes mit den Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie und die Neurologische Rehabilitation und an die Fortschritte der Medizin und die geänderten Bedürfnisse der Patienten.

Er dankte den Jubilaren, die mit ihrer langen Betriebszugehörigkeit ihre Verbundenheit zu dem Haus zeigten und das gute Betriebsklima bekräftigten. „Ich empfinde es als ein überaus wichtiges Signal gerade an die jungen Kollegen bei der medbo: Bei der medbo kann man auch Jahrzehnte lang bleiben und seinen Platz finden“, stellte Häupl fest.