Zum Inhalt springen
_c__Fotolia_3672706_XXL.jpg

Mitarbeiterbefragung bei der medbo

Sicherer Arbeitsplatz, Kollegialität und gute Führung

Die Mitarbeiter der medbo sind mit ihrer Arbeit und ihrem Arbeitgeber sehr zufrieden. Eine Umfrage zur psychischen Gefährdungsbeurteilung zeigt im deutschlandweiten Klinikvergleich, dass die medbo von ihrem Mitarbeiter deutlich besser beurteilt wird.

Alle Mitarbeiter der medbo wurden im Januar zur psychischen Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz anonym befragt. Die Hälfte der Mitarbeiter beteiligte sich an der Umfrage. Dieser hohe Wert lässt den Rückschluss auf ein großes Interesse am Unternehmen zu. Manche Abteilungen haben sich sogar vollständig an der Umfrage beteiligt.

Abgefragt wurden vier Hauptthemen: Belastungen, unterstützende Faktoren (u.a. Einfluss auf Arbeit, Vorhersehbarkeit, Führungsqualität, Feedback, Gerechtigkeit), die positiven und die negativen Auswirkungen der Arbeit auf den einzelnen Mitarbeiter.

Durch die hohe Zahl der Beteiligung lassen sich sehr genaue Erkenntnisse auf die einzelnen Arbeitsbereiche ablesen. Das Gesamtergebnis für die medbo ist sehr gut. In vielen Bereichen schneidet das Unternehmen besser als die anderen deutschen Kliniken ab. Besonders positiv wurden die Führungsqualität und das regelmäßige Feedback gewertet. Soziale Unterstützung erhalten die medbo-Mitarbeiter durch das gute Verhältnis innerhalb des Kollegenkreises. Das herausragende Ergebnis war, dass die Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz als sehr sicher bewerten. Damit stellt die medbo sich deutlich über den Durchschnitt der deutschen Krankenhäuser.

Negativ bewertet wurde die Tatsache, dass die Arbeit eine hohe emotionale Anforderung abverlangt und die Mitarbeiter ihre eigenen Emotionen durch ihre therapeutische Position verbergen müssen. Das ist im Umgang mit Patienten und im besonderen Maße mit Patienten mit psychischen Erkrankungen unabdingbar.

Durch die detaillierte Auswertung konnten einzelne Bereiche mit höherer Anforderung und Belastung definiert werden. Diese werden in Workshops gemeinsam Lösungen erarbeiten. Jede Abteilung wird in den nächsten Wochen über ihre Ergebnisse informiert. Die Bereiche, die positiv abschnitten, werden Maßnahmen einleiten, um ihre Ressourcen zu halten.