Zum Inhalt springen
BTP_Franz_Loeffler_und_Dr._Dr._Helmut_Hausner.JPG

Wechsel an der medbo-Spitze

Dr. Dr. Helmut Hausner folgt auf Kurt Häupl

Der Verwaltungsrat der medbo unter Leitung des Bezirkstagspräsidenten Franz Löffler hat in seiner heutigen Sitzung die Nachfolge des Vorstands entschieden. Die medbo betreibt an sechs Standorten Einrichtungen in der Oberpfalz mit insgesamt neun Kliniken mit den Fachgebieten Psychiatrie, KJP, Forensische Psychiatrie, Neurologie, Neuroradiologie, Neurologische Rehabilitation und Lungen- und Bronchialheilkunde. Unter mehreren hochqualifizierten Bewerbern hat das Gremium einstimmig Dr. Dr. Helmut Hausner ausgewählt.

Dr. Dr. Hausner bringt umfangreiche sowohl medizinische als auch juristische Erfahrung mit und kennt das Unternehmen seit vielen Jahren. Derzeit ist der promovierte Jurist und Mediziner Chefarzt des Zentrums für Psychiatrie in Cham. Dr. Dr. Hausner ist in Rötz geboren und aufgewachsen, hat in Cham am Fraunhofer-Gymnasium Abitur gemacht und anschließend in Regensburg Medizin und Jura studiert. Seit 2002 arbeitete er als Arzt am Bezirksklinikum Regensburg in der Allgemeinpsychiatrie, der Suchtmedizin und der Neurologie.

Im Jahr 2004 leitete er das Referat Psychiatrie im Bayerischen Sozialministerium in München und kehrte 2005 an das Bezirksklinikum zurück. Ihm wurde die Leitung der Psychiatrischen Tagesklinik und die Leitung der Arbeitsgruppe Versorgungsforschung übertragen, bevor er 2009 die Leitung des Psychiatrischen Zentrum Cham übernahm.

„Wir freuen uns, dass wir Dr. Dr. Hausner als Vorstand gewinnen konnten und wünschen ihm für die neue Aufgabe alles Gute. Als Jurist und Arzt ist Dr. Dr. Hausner mit der idealen Qualifikation für die Stelle des Vorstandes der medbo KU gerüstet. Wir sind sicher, dass der Erfolg der vergangenen Jahre mit ihm auch in der Zukunft weitergeführt werden kann“, erklärte Bezirkstagspräsident Franz Löffler nach der Verwaltungsratssitzung.

Der Wechsel an der medbo-Spitze erfolgt planmäßig zum 01. Januar 2016. Kurt Häupl verlässt zum Ende des Jahres das Unternehmen und geht in Ruhestand. Seit 15 Jahren leitet Häupl die Geschicke der medbo. In dieser Zeit zeichnete er sich für viele Veränderungen verantwortlich, unter anderem für die dezentrale Ausrichtung, die die psychiatrische Versorgung nicht nur in Regensburg, sondern auch an den Standorten Wöllershof, Cham, Parsberg, Weiden und Amberg sicherstellt. „Wir danken Kurt Häupl, der als Visionär seine umfangreichen Kenntnisse der Gesundheitspolitik stets zum Wohl der Patienten umgesetzt hat“, erklärte Löffler.

Dr. Dr. Helmut Hausner zu seiner Auswahl: „Ich freue mich auf die zukünftige Herausforderung, die medbo weiter voranzubringen. In den vergangenen Jahren wurde eine gute Grundlage geschaffen, auf die wir jetzt aufbauen können.“