Zum Inhalt springen
Header_Silversurfer_mobile_c_AndreyPovov_via_istock.png

Gut informiert mit dem Silbersurfer

Zur Bayerischen Woche der Demenz startet die medbo ihr Silbersurfer-Portal für Menschen in der "dritten Lebenshälfte".

Auch 2021 hat das bayerische Gesundheitsministerium vom 17. bis 26. September zur Woche der Demenz rund um den Weltalzheimertag (21. September) aufgerufen. Mit Beginn der Demenzwoche startet die medbo ein Informationsportal zu Themen der psychischen Gesundheit im Alter: Den Silbersurfer.

Bis 26. September wird der medbo Silbersurfer via Soziale Medien jeweils ein Tagesthema präsentieren, immer auch mit Bezug zu dementiellen Syndromen und den entsprechenden Grunderkrankungen.

"Das Thema Altersmedizin liegt uns bei der medbo besonders am Herzen. Den 'Schwung' der Demenzwoche nutzen wir daher, um ein dauerhaftes digitales Informationsangebot für ältere Menschen und deren Angehörige aufzubauen.", sagt medbo Vorstand Dr. Dr. Helmut Hausner.

Start auf fünf Beinen – mit Musik!

Es geht im "Silbersurfer" auch um dementielle Syndrome, aber nicht nur. Grundsätzlich will das Portal einen laiengerechten Einblick in gerontopsychiatrische Diagnosen, Therapien und Pflege geben. So sind neben Alzheimer & Co. auch häufige Erkrankungen wie Depressionen, Ängste oder Sucht thematisiert.

Das Silbersurfer-Portal stellt sich zu Beginn mit folgenden Rubriken auf:

  • Im Bereich "Graue Zellen" gibt es Beiträge zum Nachlesen.
  • In der "Silbersurfer-Mediathek" befinden sich ausgewählte Sendungen des TV-Gesundheitsmagazins "Kopfsache" und „Fit for Life“-Podcasts zum Anschauen beziehungsweise Anhören.
  • In der dritten Rubrik "Wer hilft mir?" gibt es Kontaktdaten zu wichtigen Anlaufstellen und Selbsthilfeangeboten im gerontopsychiatrischen Netzwerk: nicht nur für Patient:innen, sondern auch für Angehörige.
  • Und unter „Da schau her!“ wird ein wenig über den gesundheitlichen Tellerrand geschaut.

Ein besonderer Themen-Schwerpunkt im Silbersurfer-Portal ist Musik im Alter. In der Abteilung „Auf geht’s“ befindet sich nicht nur eine medizinische Einführung, warum Musik so gesund für „ältere Semester“ ist, sondern auch gleich ein paar Anregungen der Oberpfälzer Bezirks- und Kreisheimatpflege zum Singen, Tanzen, Musizieren.

Weitere spannende Rubriken werden folgen. Dr. Dr. Hausner: "Wir möchten mit dem Portal einen echten Mehrwert bieten: Neben der Information über das medbo Versorgungsspektrum jede Menge Anregungen auch aus unserem Netzwerk, bisweilen auch Vergnügliches rund um ein erfülltes, psychisch gesundes Leben im Alter".

Hier geht es direkt zum Silbersurfer-Portal.

Altersmedizin in der medbo

Die medbo bietet an drei Standorten in der Oberpfalz spezielle altersmedizinische Einrichtungen

  • Zentrum für Altersmedizin am Bezirksklinikum Regensburg (BKR)
    Das Zentrum ist Teil der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie & Psychotherapie der Universität Regensburg am BKR und wird chefärztlich durch Prof. Dr. med. Stephan Schiekofer geleitet. Es verfügt über drei Stationen, von denen eine eine Spezialstation für Demenzpatient:innen ist. Eine weitere Station ist zertifizierte Akutpsychiatrie und versorgt insbesondere Menschen mit einer psychiatrischen Haupterkrankungen, die aber auch an weiteren (somatischen) Nebenerkrankungen leiden.
  • Gerontopsychiatrie am Bezirksklinikum Wöllershof (BKW)
    Auch die Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie am BKW verfügt über einen großen gerontopsychiatrischen Bereich, nicht zuletzt eine Station für Demenzerkrankungen. Chefärztlich geleitet wird die Wöllershofer Klinik durch den Ärztlichen Direktor Dr. med. Markus Wittmann.
  • medbo Zentrum für Psychiatrie Cham (ZfP) 
    Das ZfP behandelt im offen geführten Bereich Menschen im fortgeschrittenen Lebensalter mit einer psychiatrischen Haupterkrankung. Chefärztin des Zentrums ist Dr. med. Julia Prasser.

Bildnachweis: Andrey Popov/iStock