Zum Inhalt springen
Schluesseluebergabe_light.jpg

Neues Pflegeheim mit besten Voraussetzungen

Psychiatrisches Pflegeheim in Wöllershof eröffnet

Mit Schlüsselübergabe und Segnung ist das psychiatrische Pflegeheim am Bezirksklinikum Wöllershof offiziell eröffnet worden. Nach einer Umbauzeit von zwei Jahren und Kosten von rund 5 Millionen Euro wird das Pflegeheim künftig 23 Patienten ein Zuhause bieten. Ein Großteil der Patienten übersiedelt vom Pflegeheim in Parsberg, das aufgelöst wird.
Bezirkstagspräsident Franz Löffler hob die qualifizierte, heimatnahe Versorgung hilfsbedürftiger Menschen durch die medbo (Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz) hervor. „Die Oberpfalz ist ein Paradebeispiel für die Dezentralisierung“, so Löffler. Er führte aus, dass der Bezirk in den kommenden Jahren rund 35 Millionen Euro in die nördliche Oberpfalz an den Standorten Wöllershof mit Psychiatrie und Psychosomatik und Weiden mit einer neuen bettenführenden Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie investiere.
In dem Fachvortrag erläuterte die Psychiatriekoordinatorin Anna Magin die unterschiedlichen Versorgungsmöglichkeiten für psychisch Kranke. Sie sagte, dass rund ein Drittel aller Menschen einmal in ihrem Leben psychisch krank werden. Ziel sei es im Pflegeheim, den Bewohnern ein möglichst selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Das neue Pflegeheim biete die idealen Voraussetzungen, beschrieb medbo-Vorstand Dr. Dr. Helmut Hausner: „Die Bewohner profitieren von einem stimmigen historischen Umfeld mit einem wunderschönen Garten und einer hervorragenden medizinischen Versorgung in der direkten Nachbarschaft.“