Zum Inhalt springen

Patienten für Studie gesucht

Weltweit größte Behandlungsstudie des chronischen Tinnitus am medbo Bezirksklinikum Regensburg

Nach einem Jahr harter Arbeit steht der Start für die im Rahmen des von der EU geförderten UNITI-Projektes durchzuführende UNITI-Studie kurz bevor. Für die Studie haben sich bislang 35 geeignete Patienten gefunden. Um verlässliche Aussagen zu generieren, ist diese Anzahl zu gering. Ziel ist es, insgesamt 100 Patienten in die Studie aufzunehmen und nach erfolgter Randomisierung zu behandeln.

Das Tinnituszentrum Regensburg am medbo Bezirksklinikum Regensburg sucht aktuell Patienten zwischen 18 und 80 Jahren mit chronischem Tinnitus, die an einer klinischen Studie zur Erforschung der Wirksamkeit von Einzel- oder Kombinationsbehandlungen bei Tinnitus mitwirken möchten.

Die klinische Studie UNITI (Unification of Treatments and Interventions for Tinnitus Patients), die von der Europäischen Union gefördert wird, ist die bisher größte klinische Studie zu Tinnitus und wird neben dem Tinnituszentrum Regensburg an vier weiteren klinischen Zentren in insgesamt vier Ländern (Deutschland, Belgien, Griechenland, Spanien) durchgeführt.

„Im Rahmen dieser Studie soll herausgefunden werden, welche Patientengruppen von welchen Behandlungsmethoden am meisten profitieren“, erläutert Prof. Dr. med. Berthold Langguth, der Leiter des Tinnituszentrums Regensburg. „Die Daten aus der klinischen Studie werden mit genetischen Daten, medizinischen und audiologischen Untersuchungen sowie bereits bestehenden Datenbanken kombiniert, um daraus ein Computermodell zu entwickeln, das die bestmo?gliche Therapie vorhersagt“, so Prof. Langguth. Ebenso soll erstmals die Kombination mehrerer Behandlungsmethoden systematisch getestet werden.

Zum Einsatz kommen folgende Behandlungsmethoden: das Tragen eines Hörgeräts bei entsprechender Indikation, kognitive Verhaltenstherapie, strukturierte psychologische Beratung und Psychoedukation (via App), Klangtherapie (via App). Interessierte Patienten im Alter zwischen 18 und 80 Jahren mit chronischem Tinnitus (seit mindestens sechs Monaten) sollten bereit sein, spezielle Anwendungen auf ihren Smartphones zu verwenden sowie regelmäßig zu bestimmten Studienvisiten und Behandlungsterminen im Studienzentrum zu erscheinen.

Patienten, die an einer Teilnahme an der Studie interessiert sind, wenden sich bitte per E-Mail an das UNITI-Studienteam unter der E-Mail-Adresse studie.uniti@tinnitusresearch.org oder registrieren sich für das sogenannte Pre-Screening unter https://www.tinnitus-database.eu/survey/public/unitips
Das Tinnituszentrum Regensburg ist eine Kooperationseinrichtung der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Universität Regensburg am Bezirksklinikum sowie der HNO-Klinik des Universitätsklinikums Regensburg.