Zum Inhalt springen

Als Ärzt:in mit dem Ziel Fachärzt:in für Neurologie können Sie bei uns zwischen zwei strukturierten Track - Akutneurologie oder Neuro-Reha- wählen. 
Im Rahmen der Weiterbildung ist es auch möglich, sich in Forschung und Lehre einzubringen, da unser Ärztlicher Direktor, Prof. Dr. Linker, gleichzeitig der Lehrstuhlinhaber für Neurologie der Universität Regensburg ist. Forschung, Lehre und Praxis gehen bei uns Hand in Hand.

Allgemeiner Ablaufplan der Weiterbildung (5 Jahre)

24 Monate

in der statio­nären neuro­lo­gi­schen Pati­en­ten­ver­sor­gung

12 Monate

Psych­ia­trie und Psycho­the­ra­pie I Kinder- und Jugend­psych­ia­trie und -psycho­the­ra­pie I Psycho­so­ma­ti­sche Medi­zin I Psycho­the­ra­pie

6 Monate

in der inten­siv­me­di­zi­ni­schen Versor­gung neuro­lo­gi­scher Pati­en­ten

bis zu 12 Monate

Innere Medi­zin I Allge­mein­me­di­zin I Anato­mie I Neuro­chir­ur­gie I Neuro­pa­tho­lo­gie I Neuro­ra­dio­lo­gie I Physio­lo­gie

bis zu 24 Monate

im ambu­lan­ten Bereich



Die Neurologie im Überblick

Volle Weiterbildungs-
befugnis

In Regensburg 

51 Ärzt:innen

> 3.800 Patien:innen pro Jahr I
> 120 Betten

Einarbeitung, Rotation und Entwicklung

Wertschätzung und Teamgeist

Rotationsplan

Akutneurologie

WeiterbildungsbefugterProf. Dr. Ralf Linker
Persönlicher Mentor und OrganisatorPD Dr. Zacharias Kohl
18 MonateStroke Unit, Notaufnahme und Neurosonograpie 
6 MonateIntensivneurologie im sog. "Akutteam"
6 Monate Normalstation Neuro-Reha
9 MonateNeurologische Normalstation
6 MonateNeurophysiologie
3 Monatepost Stroke / Vertiefung Neurosonograpie

Neuro-Reha

WeiterbildungsbefugterProf. Dr. Ralf Linker
Persönlicher Mentor und OrganisatorDr. Fried Eckart Seier
6 bis 12 MonateIntensivstation Reha Phase B mit Neurosonographie
18 MonateNormalstation Phase B/C Reha
6 Monate Ambulanztätigkeit
6 MonateNeurophysiologie
6 MonateStroke Unit in der Akutneurologie

Wir bieten auch Rotationen von 12 bis 24 Monaten im Rahmen der Weiterbildung Allgemeinmedizin an.

Fortbildungsangebot und weitere Extras

Die Weiterbildung wird ergänzt durch ein umfangreiches regelmäßiges Fortbildungsangebot der Klinik:

  1. Klinisch-Neurologische Kurzweiterbildung jeden Dienstag 8.00 Uhr
  2. Wissenschaftliches Neurologisches Symposium jeden Mittwoch im Semester 18.00 Uhr  
  3. Journal Club jeden Donnerstag 16.00 Uhr
  4. EEG Curriculum und Ultraschall Weiterbildung in Kleingruppen

Die Teilnahme an den wichtigen neurologischen Kongressen (z.B. DGN-Kongress, DGKN-Kongress, Parkinson-Kongress) wird großzügig unterstützt.

 

Weitere Extras: 

  • Begleitende curriculare Ausbildung im EEG 
  • Möglichkeit der Mitarbeit in den Hochschul-Spezialambulanzen
  • Unterstützung in den Diensten durch Neurologischen Hintergrund-OA und separaten Anästhesie-Rufdienst
  • Problemlose, zentrale Organisation der Psychiatrie-Rotation in enger Abstimmung mit den Weiterbildungsbeauftragten der Psychiatrischen Zentren

Darüberhinaus können Sie bei uns auch die Zusatzweiterbildung "Intensivmedizin" erhalten.
Das Zentrum II hat einen besonderen Schwerpunkt in der Neurosonographie Ausbildung mit Möglichkeit des Erwerbs des Neurosonographie Scheines nach den DEGUM Richtlinien. 
Es können der EEG-, EMG- und EP-Schein erworben werden.