ambulant, teil- & vollstationär

Zentrum Regensburg der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik & Psychotherapie (KJPP) der Universität Regensburg am medbo Bezirksklinikum Regensburg

Willkommen auf unseren Informationsseiten!

Das Zentrum Regensburg bietet Diagnostik, Krisenintervention und Behandlung durch ein multiprofessionelles Team bei allen kinder- und jugendpsychiatrischen Krankheiten, Entwicklungsstörungen, Lern- und Leistungsstörungen sowie Verhaltensauffälligkeiten an. 

Kinder ab zwei Jahren und Jugendliche bis zum Erreichen der Volljährigkeit, in Ausnahmefällen bis zum 21. Lebensjahr, werden hier diagnostiziert und therapiert.

Dem Zentrum ist es ein besonderes Anliegen, seine Arbeit gezielt auf die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen und ihren Familien auszurichten. Es wird besonderer Wert auf die Planung der individuellen Behandlung der Kinder und Jugendlichen und die Einbeziehung der Sorgeberechtigten und des sozialen Umfelds gelegt. Die Angehörigen werden umfassend über die Ergebnisse der Diagnostik und die Planung des weiteren Vorgehens aufgeklärt und der Behandlungsverlauf wird regelmäßig besprochen.

Das Zentrum wird chefärztlich durch den Ärztlichen Direktor der Klinik geführt.

Schule in der Klinik

Die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen, die tagesklinisch oder vollstationär behandelt werden, werden in enger Abstimmung mit der klinischen Therapie von den Lehrkräften der Schule für Kranke am Bezirksklinikum Regensburg in kleinen Klassenverbänden unterrichtet. Die Schule befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft des Zentrums.

Vernetzung und Kooperation

Das Zentrum ist der Überzeugung, dass der Gesundungsprozess von Kindern und Jugendlichen dann besonders erfolgreich ist, wenn der Übergang zwischen Krankenhaus und sozialem Umfeld gelingt. Aus diesem Grund ist die enge Vernetzung mit komplementären Diensten und Einrichtungen selbstverständlich. Dazu gehören die Jugendämter, die Sozialverwaltung des Bezirks Oberpfalz und die Agentur für Arbeit ebenso wie die verschiedenen Einrichtungen der Erziehungs- und Eingliederungshilfe, Träger der beruflichen Bildung, Schulen, (Erziehungs-)Beratungsstellen und viele andere.

Impressionen aus unserem Zentrum

Wir sind für Sie da

Hier finden Sie erste wichtige Informationen zum Leistungsspektrum des Zentrums Regensburg sowie zu unserer Erreichbarkeit.

Behandlungsschwerpunkte

  • Ängste und Depressionen
  • Anpassungsstörungen
  • Aufmerksamkeitsstörungen, ADHS und ADS
  • Ausscheidungsstörungen, zum Beispiel Einnässen
  • Autismus-Spektrum-Störungen
  • Bindungsstörungen
  • Entwicklungs- und Teilleistungsstörungen wie Legasthenie, motorische und Sprachentwicklungsstörungen
  • Essstörungen, beispielsweise Magersucht, Bulimie und Adipositas
  • Intelligenzminderung
  • Lern- und Leistungsschwierigkeiten
  • Mutismus
  • Neurotische und somatoforme Störungen
  • Persönlichkeitsentwicklungsstörungen
  • Posttraumatische Belastungsstörungen, etwa nach Misshandlung und Missbrauch
  • Psychosen, beispielsweise Schizophrenie
  • Pubertätskrisen
  • Regulationsstörungen
  • Schulvermeidung
  • Selbstverletzendes Verhalten, Suizidalität
  • Störungen der Impulskontrolle und des Sozialverhaltens, zum Beispiel Aggressivität
  • Suchterkrankungen
  • Tic-Störungen  
  • Zwänge

Behandlungsangebote

Vollstationäre Behandlung

  • Kinderstation 25a:
    Hier werden Kinder im Alter von sechs bis etwa zwölf Jahren behandelt.
  • Station 25b:
    Hier werden Jugendliche im Alter von etwa 13 bis 18 Jahren behandelt.
  • Station 25c:
    Hier werden im Wesentlichen Jugendliche im Alter von  etwa 13 bis 18 Jahren behandelt, die zur Krisenintervention stationär aufgenommen werden.

Teilstationäre Behandlung

Darüber hinaus bietet das Zentrum Regensburg zwei Tageskliniken für Kindergartenkinder ("Tigerlilly") und für Schulkinder bis etwa zwölf Jahre an.

Institutsambulanz & Spezialambulanzen

Die ambulante Behandlung der jungen Patient:innen erfolgt über die Insitutsambulanz des Zentrums.

Sie bietet auch folgende Spezialambulanzen:

  • Jugendliche mit Essstörungen
  • Kinder- und Jugendliche mit Aufmerksamkeitsstörungen
  • Jugendliche mit Psychosen
  • Kindergartenkinder mit Entwicklungsstörungen
  • Kinder und Jugendliche, die den Schulbesuch vermeiden

Kontakt, Terminvereinbarung & Anfahrt

Zentrum Regensburg
der Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie,
Psychosomatik & Psychotherapie der Universität Regensburg
am medbo Bezirksklinikum Regensburg 

HAUS 25

Universitätsstraße 84 | 93053 Regensburg

Eingang: Vitusstraße 3 (hier auch Parkplätze vorhanden)

Fon +49 (0) 941/941-4004 | Fax  +49 (0) 941/941-4005 
kjpp-r[at]medbo.de

Zentrumsleitung

  • Prof. Dr. med. Romuald Brunner, Chefarzt
  • Silvia Schiekofer, Leiterin Patienten- & Pflegemanagement

Chefarzt-Sekretariat:

Kinder- und jugendpsychiatrische Ambulanz und Privatambulanz

Termine werden in der Regel nach vorheriger Vereinbarung vergeben.

So finden Sie zu uns:

Eine Anfahrtsbeschreibung, einen Routenplaner sowie Gebäude- und Lagepläne des Bezirksklinikums Regensburg finden Sie auf den Standortseiten der medbo Regensburg.

Broschüren & mehr

Kopfsache: Unser Gesundheitsmagazin

Beim Laden der Karte werden externe Inhalte und Cookies von Google Maps geladen.
Nähere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Beim Laden des Videos werden externe Inhalte und Cookies von Vimeo geladen.
Nähere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Beim Laden des Videos werden externe Inhalte und Cookies von YouTube geladen.
Nähere Informationen entnehmen Sie unserer Datenschutzerklärung.

Reale & virtuelle Schulsituationen

Für eine Studie zum Zusammenspiel zwischen Anstrengung & Entspannung und dem Hormonsystem des menschlichen Körpers bei gesunden Kindern und Jugendlichen im Schulalltag suchen wir junge Teilnehmer:innen.

Mehr Informationen zur Studie und zur Teilnahme finden Sie hier.